Landesliga SV Ochsenhausen

Vorbereitungsbericht SV Ochsenhausen

Am Dienstag, den 01.02 sind wir mit voller Energie und Bereitschaft in die Wintervorbereitung 2022 gestartet. Nachdem wir die Vorrunde nochmal revue passieren ließen und Verbesserungsaspekte für die Rückrunde erarbeitet hatten, konnte wir das Projekt “Klassenerhalt” mit vollem Fokus angehen. Soweit verlief die erste Trainingswoche ohne größere Verletzungsthematiken und sowohl die Ausdauer- als auch die Technisch-Taktischen Einheiten wurden von unserer Mannschaft hervorragend umgesetzt. An dem darauffolgenden Wochenende erwarteten wir den ambitionierten bayrischen Bezirksligisten TV Erkheim, welcher die letzten Jahre Plätze im oberen Tabellenbereich einnahm. Somit ein sehr guter erster Test für unser Team.
Speziell in Hälfte eins konnten wir schon eine ordentliche bis gute Leistung abrufen und gewannen schlussendlich das erste Spiel der Vorbereitung mit 3 zu 2.

Gegen Ende der zweiten Vorbereitungswoche mussten wir (leider) aufgrund der hohen und kurzfristig angestiegenen Verletzungsrate unserer Spieler das Vorbereitungsspiel gegen den VfB Durach absagen.

Im Verlauf der 3. Trainingswoche standen gleich zwei Vorbereitungsspiele an, die mit zunehmender Rückkehr der Verletzten auch gespielt werden konnten. Gegen den FV Äpfingen konnten wir ein 6:0 und gegen den FV Altenstadt ein 5:0 verzeichnen. Ziel dieser Partien war es Vordergründig in der Rückwärtsbewegung keine Unzulässigkeiten zuzulassen, was des Weiteren auch mehr als zufriedenstellend umgesetzt wurde. Die zahlreichen Tore in beiden Partien ließen die positive (mannschaftsinterne) Stimmung weiter anwachsen.

In der Folgewoche wurden unsere Pläne von zahlreichen Corona-Infektionen im Team zunichte gemacht, sodass wir zwischenzeitlich zu zehnt trainieren mussten. Somit waren wir aufgrund des Personalmangels gezwungen, die noch zwei ausstehenden Vorbereitungspartien (VfB Gutenzell / SV Oberzell) erneut abzusagen.

In Summe konnten wir die nicht immer einfache Situation rundum Verletzungen und Corona allesamt gut meistern und gehen ohne Niederlage aus der Vorbereitung.
Das Torverhältnis aus 14:2 Toren lässt uns optimistisch und zuversichtlich in die Rückrunde blicken.
Trotz dessen sind wir uns auch dem Ernst der Lage klar und wissen das wir für die Rückrunde alles in die Waagschale werfen müssen, um unser eigens gestrecktes Ziel zu erreichen.

In der letzten Woche bevor es Rückrundenstart heißt, wollen wir das erarbeitete nochmal festigen und kleinere Feinheiten anpassen.

Mit Vorfreude und Demut gehen wir allesamt in die Rückrunde und hoffen das wir auch auf einige Fans im Rücken bauen können.

Diesen Artikel teilen