Fürstenwaldlauf mal anders

Absagen? Nicht schon wieder! Das Fürstenwaldlauf-Team des SV Ochsenhausen hat sich für 2021 eine neue, eine pandemietaugliche Variante ausgedacht. Es kann also gelaufen werden – und zwar jederzeit, einzeln oder mit Abstand, und dennoch im Wettkampfformat. Die beiden Teamleiter Markus Baur und Klaus Berger erklären, wie das geht: „Jeder Läufer lädt sich die kostenfreie App Strava auf sein Handy oder seine Laufuhr. Mit dieser App kann dann die Laufstrecke ganz einfach absolviert werden. Automatisch werden Start- und Zielpunkt registriert, die Zeit gestoppt und eine Rangliste erstellt.“

 

Die Wertung erfolgt ab sofort bis zum 18. Juni 2021 – dem eigentlichen Fürstenwaldlauf-Tag. Neben der bekannten 10-km-Strecke über Fürstenallee, Rottumtal und Hohrücken (anspruchsvoll, abwechslungsreich, Start und Ziel jetzt im Bereich der Kreuzung am Fruchtkasten) gibt es auch eine 5-km-Runde: vom Ziegelweiher an den Kohlweihern vorbei und über den Annahofer Waldrand zurück. Start- und Ziel sind jeweils beschildert.

Die LäuferInnen können die Strecken mehrfach absolvieren oder sich an beiden Distanzen versuchen – die jeweilige Bestzeit wird gewertet. Und so ist Abteilungsleiterin Heike Späth gespannt: „Dieses digitale Format ist ideal auch für Neu-Einsteiger. Wir hoffen, vielen Sportler*innen auch in der Corona-Zeit einen attraktiven Lauf und ein motivierendes Trainingsziel anbieten zu können!“

Weitere Informationen und Zwischenergebnisse unter www.fuerstenwaldlauf.de

Tipp: Eine Anleitung zur Nutzung von Strava findet sich im Download-Bereich des SVO.