U17 des SV Ochsenhausen Süddeutscher Floorball-Meister

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pocket
Share on email

Das U17-Floorball-Team des SVO hat in Calw an den Süddeutschen Meisterschaften teilgenommen und sich durch eine überzeugende Mannschaftsleistung überraschend aber verdient den Titel geholt.

Bereits im ersten Spiel bekamen es die Oberschwaben mit dem haushohen Favoriten VfL Red Hocks Kaufering aus Bayern zu tun, dessen erste Mannschaft bereits seit zwei Jahren in der Floorball-Bundesliga spielt und einige aktuelle Nationalspieler im Kader hat. Der SVO nahm die Außenseiterrolle aber gut an und konnte im ersten Drittel einen Vorsprung von drei Toren herausspielen. Im zweiten Drittel kamen die Red Hocks zunächst auf 2:3 heran, ehe der SVO auf 2:4 erhöhen konnte.

Nachdem die Bayern im letzten Drittel drei Tore in Folge erzielt hatten und so erstmals in Führung gegangen waren, schaffte der SVO jedoch durch viel Einsatz und Willen kurz vor Ende der regulären Spielzeit den Ausgleich. Nun musste die Verlängerung entscheiden. Nach nur 37 Sekunden zappelte der Ball im Kauferinger Netz und das bedeutete den glücklichen Sieg durch Sudden Death mit 6:5 für den SVO.

Das Spiel gegen den TSV Calw, der dank einer längeren Pause ausgeruhter in die Begegnung gehen konnte, begann erfreulich durch ein frühes 1:0. In der Folgezeit agierten die Nordschwarzwälder jedoch kombinationssicher und stellten den SVO vor große Schwierigkeiten. Kurz vor Ende des letzten Drittels lag man so mit 1:3 im Rückstand. In den letzten zwei Minuten der regulären Spielzeit wurde dann auf aggressives Forechecking umgestellt und so zwang man die Calwer zu Fehlern im Spielaufbau, die zunächst zum Anschlusstreffer und zuguterletzt zum Ausgleich genutzt werden konnten.

So ging es abermals in die fünfminüte Verlängerung. Dort zeichnete sich – während auf beiden Seiten die Kräfte und die Konzentration schwanden – ein offener Schlagabtausch ab, in dem die beiden Torhüter mehrmals hochkarätige Konterchancen entschärfen konnten, ehe Bastian Linder mit einem sehenswerten Freischlagtor in buchstäblich letzter Minute den ersehnten Siegestreffer für den SV Ochsenhausen im Calwer Tor unterbrachte und dem SVO den zweiten Sieg durch Sudden Death bescherte (4:3).

Damit konnte erstmals eine Floorball-Mannschaft des SV Ochsenhausen die Süddeutsche Meisterschaft gewinnen. Dieser Erfolg bedeutete gleichzeitig die Qualifikation der U17 des SVO für die diesjährigen Deutschen Großfeld-Meisterschaften, die am 6. und 7. Juni in Hamburg stattfinden.

Diesen Artikel teilen

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pocket
Share on email