Die erfolgreichste Saison der Vereinsanalen

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pocket
Share on email

Der neue Abteilungsleiter Dr. Claus Dolinski verstand es aber, trotz Abstieg, die Stimmung hoch zu halten. So ging die nächste Saison 2000/2001 wohl als die erfolgreichste in die Vereinsanalen ein. Der ersten Mannschaft gelang das Double aus Pokalsieg und Meisterschaft und damit der Wiederaufsteig in die Landesliga – alles mit einem Trainergespann aus den eigenen Reihen: Josef Reich und Erich Utz.

Mit viel Selbstvertrauen und Tatendrang ging der SVO in die neue Landesliga-Saison 2001/2002. Der neue Trainer Böhm formte eine schlagkräftige Truppe, die allerdings je länger die Saison dauerte, Lehrgeld bezahlen musste. Verletzungsbedingte Ausfälle von verschiedenen Leistungsträgern konnten nicht kompensiert werden. Trotz Hoffnung bis zuletzt, stieg man nach nur einem Jahr wieder in die Bezirksliga ab.

Weiter ging die Fahrstuhlmentalität. Unter Trainerfuchs Alois Schmidberger gelang postwendend und nicht erwartet die Meisterschaft und der Wiederaufsteig in die Landesliga. Leider konnte Schmidberger die Meistermannschaft nicht in die Landesliga überführen. Der neu verpflichtete Trainer Edgar Hess versuchte das Jo-Jo Syndrom endlich abzulegen. Aber auch dieses Mal schlug das Vorhaben fehl. Nach der Halbserie verließ Trainer Hess den SVO, nachdem er ein höherklassiges Trainer-Angebot im Profibereich wohl nicht ablehnen konnte. Aufgrund einer verschärften Abstiegsregelung musste der SVO nach dem letzten Spiel wieder einmal den Weg in die Bezirksliga antreten.

Diesen Artikel teilen

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pocket
Share on email