Fürstenwaldlauf mal anders!

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pocket
Share on email

Absagen? Nicht schon wieder! Das Fürstenwaldlauf-Team des SV Ochsenhausen hat sich für 2021 eine neue, eine pandemietaugliche Variante ausgedacht. Es kann also gelaufen werden – und zwar jederzeit, einzeln oder mit Abstand, und dennoch im Wettkampfformat. Die beiden Teamleiter Markus Baur und Klaus Berger erklären, wie das geht: „Jeder Läufer lädt sich die kostenfreie App Strava auf sein Handy oder seine Laufuhr. Mit dieser App kann dann die Laufstrecke ganz einfach absolviert werden. Automatisch werden Start- und Zielpunkt registriert, die Zeit gestoppt und eine Rangliste erstellt.“

Die Wertung erfolgt ab sofort bis zum 18. Juni 2021 – dem eigentlichen Fürstenwaldlauf-Tag. Neben der bekannten 10-km-Strecke über Fürstenallee, Rottumtal und Hohrücken (anspruchsvoll, abwechslungsreich, Start und Ziel jetzt im Bereich der Kreuzung am Fruchtkasten) gibt es auch eine 5-km-Runde: vom Ziegelweiher an den Kohlweihern vorbei und über den Annahofer Waldrand zurück. Start- und Ziel sind jeweils beschildert.

Die LäuferInnen können die Strecken mehrfach absolvieren oder sich an beiden Distanzen versuchen – die jeweilige Bestzeit wird gewertet. Und so ist Abteilungsleiterin Heike Späth gespannt: „Dieses digitale Format ist ideal auch für Neu-Einsteiger. Wir hoffen, vielen Sportler*innen auch in der Corona-Zeit einen attraktiven Lauf und ein motivierendes Trainingsziel anbieten zu können!“

Weitere Informationen und Zwischenergebnisse unter www.fuerstenwaldlauf.de

Diesen Artikel teilen

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pocket
Share on email